Zoho CRM vs Salesforce – 2 CRM im Vergleich

Artikel anhören


Zoho CRM im Vergleich zu Salesforce oder Warum wir Zoho CRM empfehlen.

Customer Relationship Management (CRM) ist ein wesentlicher Aspekt der Unternehmensführung. Es ist wichtig, ein CRM-System zu haben, das Ihnen hilft, organisiert zu bleiben und Ihren Kundenstamm effektiv zu verwalten. Im heutigen digitalen Zeitalter stehen viele Optionen zur Verfügung, aber zwei der beliebtesten sind Zoho CRM und Salesforce. Beide Plattformen bieten eine Reihe von Funktionen und Preisoptionen für unterschiedliche Geschäftsanforderungen. Wenn Sie versuchen, sich zwischen Zoho CRM und Salesforce zu entscheiden, erhalten Sie in diesem Beitrag eine eingehende Analyse der Funktionen und Optionen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, welche CRM-Plattform besser für Ihr Unternehmen geeignet ist.

Einführung in Zoho CRM und Salesforce

Wenn es um die Auswahl einer CRM-Software (Customer Relationship Management) für Marketing und Vertrieb geht, gibt es auf dem Markt viele Produkte. Zwei der beliebtesten und am weitesten verbreiteten CRM-Software sind Zoho CRM und Salesforce. Beide Anwendungen sind cloudbasierte Software Lösungen, die Unternehmen eine effiziente Möglichkeit bieten, ihre Kundendaten zu verwalten, Verkäufe zu verfolgen und ihre Vertriebsabläufe zu automatisieren.

Zoho CRM ist eine beliebte CRM-Software, die für ihre benutzerfreundliche Oberfläche, ihre erschwinglichen Preise und ihre Vielzahl von Funktionen bekannt ist. Es bietet Funktionen wie Lead- und Kontaktmanagement, Verkaufsprognosen und E-Mail-Marketing-Automatisierung, um nur einige zu nennen. Zoho CRM lässt sich auch in andere Zoho-Apps wie Zoho Books, Zoho Projects und Zoho Desk integrieren und ist somit eine Komplettlösung für kleine und mittlere Unternehmen.

Salesforce hingegen ist eine CRM-Software, die seit über zwei Jahrzehnten auf dem Markt ist. Es ist bekannt für seine robusten Funktionen, Skalierbarkeit und Flexibilität. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen wie Verkaufsprognosen, Lead- und Kontaktmanagement, Kundenanalyse und Marketingautomatisierung. Es lässt sich auch in eine Vielzahl von Apps von Drittanbietern integrieren, was es zu einer beliebten Wahl für große Unternehmen macht.

Vergleich der Funktionen

Wenn es um Funktionen geht, bieten sowohl Zoho CRM als auch Salesforce eine große Vielzahl, mit denen Unternehmen ihre Kundenbeziehungen effektiv verwalten können. Beide Plattformen bieten  unterschiedliche Automatisierungs- und Workflow-Funktionen, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen eines Unternehmens abgestimmt werden können.

Zoho CRM bietet eine Vielzahl von Funktionen, darunter Lead- und Kontaktmanagement, Verkaufsprognosen, E-Mail-Marketing und Webformulare. Darüber hinaus bietet Zoho CRM auch Social-Media-Integrationen, mit denen Benutzer Kunden auf beliebten Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter überwachen und mit ihnen in Kontakt treten können. Zoho CRM bietet auch mobilen Zugriff und ist sowohl auf iOS- als auch auf Android-Geräten verfügbar.

Salesforce hingegen bietet eine umfangreiche Palette von Funktionen, die auf die Bedürfnisse größerer Organisationen zugeschnitten sind. Die Plattform bietet Funktionen wie Lead- und Opportunity-Management, Vertriebsprognosen, Tools für Zusammenarbeit und Kommunikation sowie umfangreiche Anpassungsoptionen. Salesforce bietet auch eine Reihe von KI-gestützten Funktionen wie Einstein Analytics, das Unternehmen wertvolle Einblicke bietet, um datengestützte Entscheidungen zu treffen.

Beide Plattformen bieten zwar ähnliche Funktionen, der Funktionsumfang von Salesforce ist jedoch umfangreicher und anpassbarer, was ihn zu einer besseren Option für größere Unternehmen mit komplexen Anforderungen macht. Für kleine und mittlere Unternehmen ist der Funktionsumfang von Zoho CRM jedoch mehr als ausreichend, um Kundenbeziehungen effektiv zu verwalten. Unternehmer müssen sorgfältig abwägen, welche Funktionen für sie am wichtigsten sind, und sich für die Plattform entscheiden, die diesen Anforderungen am besten entspricht.

Angebotene Preispläne

Sowohl Zoho als auch Salesforce bieten eine Reihe von Preisplänen, die auf unterschiedliche Geschäftsanforderungen und Unternehmensgrößen zugeschnitten sind.
Hinweis: Alle im Artikel genannten Preisangaben sind unverbindlich und galten zum Zeitpunkt unserer Analyse

Zoho CRM bietet eine Reihe von Plänen, angefangen bei seinem kostenlosen Tarif, der grundlegende CRM-Funktionen wie Lead- und Kontaktmanagement, E-Mail-Integration und Aufgabenverwaltung umfasst. Für kleine Unternehmen bietet Zoho CRM auch einen Standardplan für 12 USD pro Benutzer und Monat an, der zusätzliche Funktionen wie Verkaufsprognosen, Dokumentenbibliothek und Social CRM beinhaltet.
Für größere Unternehmen bieten der Professional-Tarif von Zoho CRM für 20 USD pro Benutzer und Monat und der Enterprise-Plan für 35 USD pro Benutzer und Monat noch erweiterte Funktionen wie erweiterte Analysen, Gebietsmanagement und Workflow-Automatisierung.

Salesforce hingegen ist bekannt für seine höheren Preispläne. Der Essentials-Plan beginnt bei 25 USD pro Benutzer und Monat und beinhaltet grundlegende CRM-Funktionen wie Konto- und Kontaktverwaltung, Lead-Scoring und mobilen Zugriff. Die höherstufigen Tarife, wie der Professional-Tarif für 75 USD pro Benutzer und Monat und der Enterprise-Plan für 150 USD pro Benutzer und Monat, bieten zusätzliche Funktionen wie erweiterte Berichterstattung, Lead- und Opportunity-Tracking sowie Tools für die Zusammenarbeit.

Beide Services bieten darüber hinaus maßgeschneiderte Preispläne für Unternehmen mit spezifischen Bedürfnissen an. Diese können individuell mit ihren Vertriebsteams besprochen werden.

Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung

Wenn es um Service, Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung geht, gibt es bemerkenswerte Unterschiede zwischen den beiden CRM Systemen.

Zoho CRM ist bekannt für seine benutzerfreundliche Oberfläche und seinen unkomplizierten Einrichtungsprozess. Die Plattform wurde speziell für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt und ist daher so konzipiert, dass sie auch ohne viel technisches Fachwissen einfach zu bedienen ist. Benutzer können ihre Dashboards und Workflows schnell anpassen, sodass sie im Handumdrehen einsatzbereit sind.

Salesforce hingegen hat eine steilere Lernkurve, und die Einrichtung kann komplex sein. Die Plattform richtet sich an größere Unternehmen mit komplexeren Vertriebsprozessen und verfügt daher über erweiterte Analyse-, Priorisierungs- und Anpassungsoptionen. Dies kann insbesondere für kleinere Unternehmen die Implementierung schwieriger machen. Sie benötigen möglicherweise die Hilfe eines externen Salesforce-Experten, um die CRM-Tools nutzen zu können.

Beide Plattformen bieten eine Reihe von Schulungs- und Supportoptionen, damit Benutzer sich schnell auf den neuesten Stand bringen können. Zoho CRM verfügt über eine umfangreiche Wissensdatenbank und ein Community-Forum sowie Telefon- und E-Mail-Support. Salesforce bietet Webinare, Schulungen und eine große Community von Benutzern, die Ihnen bei der Beantwortung von Fragen helfen können. Letztlich hängt die Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung von den Bedürfnissen und dem technischen Fachwissen Ihres Unternehmens ab. Wenn Sie ein kleineres Unternehmen sind, ist Zoho CRM eine sehr gute Wahl. Wenn Sie jedoch ein großes Team mit einem sehr komplexen Vertriebsprozesse haben, ist Salesforce möglicherweise, auch wenn der Einstieg mehr Aufwand erfordert, eine Überlegung wert.

Integrationsmöglichkeiten mit anderen Tools und Software

Wenn es um die Auswahl eines CRM geht, sind Integrationsmöglichkeiten mit anderen Tools und Software der entscheidende Faktor. Zoho CRM und Salesforce bieten beide hervorragende Integrationsmöglichkeiten, unterscheiden sich jedoch in Bezug auf die Anzahl der verfügbaren Integrationen und deren Einrichtung. Beide bieten umfangreiche Integrationen mit Apps von Drittanbietern, die Unternehmen dabei helfen können, die Funktionalität ihres CRM zu erweitern und es leistungsfähiger zu machen.

Salesforce verfügt über einen der größten App-Marktplätze der Branche mit über 3.500 Apps, die zur Integration verfügbar sind. Das bedeutet, dass Sie Salesforce problemlos in eine Vielzahl von Tools und Software integrieren können, von Marketingautomatisierungsplattformen wie Marketo und Pardot bis hin zu Buchhaltungssoftware wie QuickBooks und Xero. Salesforce verfügt außerdem über eine robuste API, mit der benutzerdefinierte Integrationen erstellt werden können.

Auf der anderen Seite bietet Zoho CRM über 300 Integrationen mit gängigen Tools und Software, darunter G Suite und Microsoft Office. Obwohl die Anzahl der verfügbaren Integrationen geringer ist als bei Salesforce, hat Zoho CRM dafür gesorgt, dass die Integration in die beliebtesten Softwareoptionen erfolgt, die heute von Unternehmen verwendet werden. Zoho CRM verfügt darüber hinaus über eine REST-API, mit der Entwickler benutzerdefinierte Integrationen erstellen können. Zoho bietet mit Zoho Flow eine Möglichkeit Webanwendungen zu integrieren und Arbeitsabläufe zu automatisieren.

Kundensupport und bereitgestellte Ressourcen

Der Kundensupport und die vom CRM-Anbieter bereitgestellten Ressourcen sind häufig ein entscheidender Faktor. In dieser Hinsicht bieten beide Lösungen ihren Benutzern einen soliden Kundensupport und Ressourcen.

Zoho bietet eine umfassende Wissensdatenbank, ein Community-Forum, E-Mail-, Telefon- und sogar Live-Chat-Support inklusive Fernwartung. Das Kundenserviceteam ist rund um die Uhr verfügbar.

Zoho bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Schulungsressourcen, darunter Webinare, Videos und e-Books, die Benutzern helfen können, sich schnell mit der Plattform vertraut zu machen.

Im Vergleich bietet Salesforce ebenfalls eine Reihe von gleichwertigen Supportoptionen, wie Wissensdatenbank, Community-Forum, E-Mail- und Telefonsupport. Der telefonische Support von Salesforce ist jedoch nur während der Geschäftszeiten verfügbar. Zur Selbstschulung steht eine Vielzahl von Ressourcen bereit, darunter Trailhead, eine gamifizierte Plattform, mit der Benutzer Salesforce auf unterhaltsame und interaktive Weise erlernen können.

Mobile Apps für Android und IOS

Gute, stabile mobile Apps sind für Unternehmen mit einem Außendienst unerlässlich. Die mobile Zoho CRM-App ist sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte verfügbar. Sie bietet Zugriff auf alle Funktionen der Desktop-Version der Software. Dazu gehören Lead- und Kontaktmanagement, Aufgabenmanagement und Vertriebsprognosen. Die App bietet Datenabgleich in Echtzeit, sodass Sie über Änderungen an Ihren Konten und Kontakten auf dem Laufenden bleiben können.

Salesforce eine hoch bewertete mobile App, die auch für iOS- und Android-Geräte verfügbar ist. Die mobile Salesforce-App bietet Zugriff auf alle Funktionen der Desktop-Version der Software, einschließlich Konto- und Kontaktverwaltung, Aufgabenverwaltung und Berichterstattung. Die App arbeitet sowohl Online als auch Offline. Sie können somit auch dann weiterarbeiten, wenn keine Internetverbindung zur Verfügung steht.

Sowohl Zoho CRM als auch Salesforce bieten mobile Apps, mit denen Sie Ihre Kunden und Verkäufe unterwegs verwalten können. Die mobile App von Salesforce bietet jedoch einige erweiterte Funktionen, die für Unternehmen mit mobilen Mitarbeitern wichtig sein können.

Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen

Bei der Auswahl eines CRM-Systems sind Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen einer der wichtigsten Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt. Schließlich enthält Ihr CRM-System vertrauliche Informationen über Ihr Unternehmen, Ihre Kunden und Ihre Interessenten. Sie müssen darauf vertrauen können, dass diese Informationen sicher und geschützt aufbewahrt werden.

Sowohl Zoho CRM als auch Salesforce nehmen Sicherheit und Datenschutz sehr ernst.

Beide verwenden SSL-Verschlüsselung, um Daten während der Übertragung zu schützen, und beide bieten eine Multi-Faktor-Authentifizierung, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Benutzer auf das System zugreifen können. Salesforce hat darüber hinaus die ISO 27001-Zertifizierung für sein Informationssicherheitsmanagementsystem erhalten, das eine unabhängige Validierung seiner Sicherheitsmaßnahmen ermöglicht.

Sowohl Zoho CRM als auch Salesforce halten sich an die Allgemeine Datenschutzverordnung (DSGVO) der EU, die strenge Richtlinien für die Erfassung, Speicherung und Verwendung personenbezogener Daten durch Unternehmen festlegt. Beide Lösungen bieten Tools, mit denen Sie die Einhaltung der DSGVO und anderer Datenschutzbestimmungen verwalten können.

Skalierbarkeit und Flexibilität

Bei der Auswahl eines CRM ist es wichtig, zu berücksichtigen, wie gut die Plattform den sich ändernden Anforderungen Ihres Unternehmens gerecht werden kann, wenn Sie wachsen. Ein gutes CRM-System sollte flexibel sein und sich an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen lassen. Das CRM sollte einfach zu bedienen und zu verwalten sein und nahtlos in andere Geschäftsprozesse integriert werden können. Ein cloud-basiertes CRM bietet von Haus aus mehr Flexibilität und Skalierbarkeit, da es schnell und einfach an neue Anforderungen angepasst werden kann.

Sowohl Zoho CRM als auch Salesforce bieten ihren Benutzern Skalierbarkeit und Flexibilität.

Zoho CRM ist auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten.
Seine Preispläne sind so strukturiert, dass sie Unternehmen bei ihrer Expansion unterstützen, wenn sie wachsen. Dies macht es zu einer idealen Wahl für Unternehmen, die gerade erst anfangen und nach einem CRM suchen, das mit ihnen wachsen kann.

Salesforce hingegen ist primär auf die Bedürfnisse großer Unternehmen ausgerichtet.
Es bietet eine Vielzahl von Funktionen und Funktionen, mit denen Unternehmen jeder Größe ihre Kundenbeziehungen effektiver verwalten können. Darüber hinaus bietet Salesforce eine Reihe von Preisplänen, die an die Bedürfnisse von Unternehmen jeder Größe angepasst werden können.

Sowohl Zoho CRM als auch Salesforce bieten ein hohes Maß an Flexibilität bei der Anpassung.
Beide bieten eine Reihe von Anpassungsoptionen, mit denen Unternehmen die Plattform an ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen können. Dazu gehört die Möglichkeit, benutzerdefinierte Felder, Workflows und Berichte zu erstellen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl Zoho CRM als auch Salesforce Skalierbarkeit und Flexibilität für Unternehmen jeder Größe bieten. Während Zoho CRM eher für kleine und mittlere Unternehmen geeignet ist, ist Salesforce eher auf die Bedürfnisse größerer Unternehmen zugeschnitten.

Fazit und Empfehlung

Nach der Analyse der Funktionen und Preise von Zoho CRM und Salesforce ist klar, dass beide Plattformen ihre Stärken und Schwächen haben. Zoho CRM ist eine erschwinglichere Option mit Preisplänen, die viel budgetfreundlicher sind als die von Salesforce angebotenen. Zoho bietet eine Vielzahl von Funktionen, die es zu einer großartigen Wahl für kleine und mittlere Unternehmen machen, darunter Lead- und Kontaktmanagement, Vertriebsprognosen und E-Mail-Marketing-Automatisierung.

Auf der anderen Seite ist Salesforce eine großartige Wahl für große Unternehmen und bietet eine Vielzahl fortschrittlicher Funktionen. Zu den erweiterten Funktionen von Salesforce gehören erweiterte Analysen, künstliche Intelligenz und eine hochgradig anpassbare Oberfläche, die auf die individuellen Bedürfnisse jedes Unternehmens zugeschnitten werden kann.

Also, welche Plattform sollten Sie wählen?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass beide Plattformen ihre eigenen Stärken und Schwächen haben, und es ist wichtig, dass Sie Ihre Geschäftsanforderungen sorgfältig abwägen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Letztlich hängt es von Ihren spezifischen Geschäftsanforderungen und Ihrem Budget ab.

Wenn Sie ein kleines oder mittleres Unternehmen sind, das nach einer erschwinglichen und dennoch umfassenden CRM-Plattform sucht, ist Zoho CRM eine herrvorragende Wahl. Es wird Ihr Unternehmenswachstum und Ihren Erfolg in den kommenden Jahren ohne Zweifel vorantreiben.

Wir hoffen, dass Sie unseren Vergleich zwischen Zoho CRM und Salesforce hilfreich fanden, um eine Entscheidung für Ihr Unternehmen zu treffen. 

Bereit, Ihr Business auf die nächste Stufe zu bringen? Buchen Sie jetzt Ihre kostenfreie Strategiesitzung und erfahren Sie, wie Sie Ihre Kundenakquise verbessern und Ihr Geschäft erfolgreich skalieren können!